Kopfgrafik KŁnstlergruppe DIE BURG

Jahresprogramm 2009

 

Das aktuelle Jahresprogramm 2009 zum Download

(PDF, 2980 kb)

 

BARBARA BÜTIKOFER UND TOBIAS LOEMKE

 

Tobias LoemkeBarbara Bütikofergelblust

 

Barbara Bütikofer und Tobias Loemke arbeiten seit ihrem Studium an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe zusammen.

 

Barbara Bütikofer schneidet ihre Bilder aus bemaltem Papier, das sie auf Holz aufträgt. Tobias Loemke verwendet unterschiedliche Bildträgerund rührt seine Farben selbst an. Beiden geht es in ihrer Malerei um Fülle.

 

Beide setzen auf einfache Formen und strahlende Farben.

Barbara Bütikofer lebt in Frankfurt, Tobias Loemke lebt in Nürnberg.

 

20. MÄRZ - 13. APRIL 2009
VERNISSAGE: 20. MÄRZ 2009 19:00 UHR  

 

 

 

 

SABINE GRIMMINGER UND HERBERT WURM

 

nebeneinander - miteinander -

 

Kunstwerke von Sabine Grimminger und Herbert Wurm

 

die inneren bilder nehmen den weg durch die hände in unserer ersten gemeinsamen ausstellung zeigen wir vielfältige bild- und formschöpfungen      zeichnung    grafik    malerei   skulptur   in lebendig-stiller   inniger    korrespondenz

 

17. APRIL - 10. MAI 2009
VERNISSAGE: 17. APRIL 19:00 UHR 

 

 

LIEBENWEINTURM - KARL WEIBL - FOTOMUSEUM


Erinnerungen sind eine Grundlage unserer Existenz.            weibl

Die Natur braucht ca. 1000 Jahre, um eine Torf-

Schicht von einem Meter Höhe zu bilden. Diese

mathematisch-philosophische Gleichung »1 Meter

Torf = 1000 Jahre« macht sich Karl Weibl in seinen

Arbeiten zunutze. Worte - gedacht, gesprochen oder

geschrieben - kennzeichnen den Menschen als

reflektierendes und wissendes Wesen. Der Torf, auf

die Leinwand gebannt und über Bildtitel an unsere

westliche Kulturgeschichte gekoppelt, erscheint als

Sinnbild des Irdischen, des Zeitlichen und seiner

gleichzeitigen Überhöhung.

Worte und Bilder sind Gedächtnisspeicher.

Der erzählende, der gestaltende Künstler fungiert als

Bewahrer vergangener Zeiten, dokumentiert und

transportiert Vergangenes in die Gegenwart und

wird so zum Garant des Nichtvergessens.

                 

 

15. MAI - 7. JUNI 2009
VERNISSAGE: 15. Mai 19:00 Uhr FOTOMUSEUM anschließend Liebenweinturm


 

Sonderausstellung im Kloster Raitenhaslach

“KLEE IN BURGHAUSEN”


Klee

Paul Klee war 1899 als Kunststudent in Burghausen. Drei Wochen lang hat er hier gemalt und gezeichnet. 25 Zeichnungen und Ölskizzen sind aus der Burghauser Zeit erhalten. Sie zeigen „kecke“ (Paul Klee, Tagebuch) Landschafts- und Baumstudien, aber kein Bild von der romantischen Stadt, keine Ansicht von der malerischen Burg! Burghausen hat den 19-jährigen Paul Klee nur wenig interessiert. Schade! Paul hin, Klee her – wir, die Künstlergruppe DIE BURG wollen das nicht so hinnehmen. Wir zeigen der Welt die „ungemalten Bilder“ von Burghausen, die Klee hätte malen können – wenn…Neben diesem eher valentinesken Ansatz einer imaginären Paul-Klee-Ausstellung steht die ernsthafte Auseinandersetzung mit dem poetisch-metaphysischen Weltbild von Paul Klee: Inspiration Paul Klee“ - „Hommage an Paul Klee“.

 

7. JUNI - 28. JUNI 2009
VERNISSAGE: 7. JUNI 2009 11:00 UHR 

 

 

 

HELENE UND JOACHIM TSCHACHER

 

PAPIER AUTARK ... haben das Künstlerehepaar Helene und Joachim Tschacher ihre gemeinsame Ausstellung überschrieben. Seit mehr als zwanzig Jahren nutzen sie den faszinierenden Werkstoff Papier für ausdrucksstarke, dreidimensionale Kunstwerke.

2

1Von Leichtigkeit, Transpa-renz, Präzision und oft strenger Geometrie sind die Arbeiten von Helene Tschacher. Papier, hand-geschöpft oder industriell hergestellt, verwendet sie um immer neue Sichtweisen auf dieses Material des täglichen Umgangs zu entdecken.

 

 

 

4

4Joachim Tschacher arbeitet in oft sehr gegensätzlichen Techniken, mal leicht und verletzlich mit Strohpapier, mal mit der festen Graupappe. Unser Umgang mit uns selbst, mit Religionen, Mythen und der Natur beschäftigen ihn seit seinem Studium.

 

 

 

PAPIER AUTARK - PAPIER AUTARK

 

 

12. JUNI - 5. JULI 2009
VERNISSAGE: 12. JUNI 2009 19:00 UHR 

 

 

NEBENWIRKUNGEN


Kunstwerke von Sabine Grimminger und Herbert Wurm

 

neuser

 

MONIKA NEUSER        A. KUHN-BÖSCH             COSY PIERO

neuser

 

 

17. JULI - 9. AUGUST 2009
VERNISSAGE: 17. JULI 2009 19:00 UHR 


AGELINDE SCHOLL



 SchollScholl

ZEICHNUNG UND FOTOGRAFIE

Agelinde Scholl betrachtet in ihren fotografischen und zeichnerischen Serien intensiv Alltägliches, vor allem Dinge und Pflanzen und deren Verwandlungen in der Zeit. Sie beginnt einen Dialog, in dem das scheinbar Banale für sie wesenhaft wird, antwortet, erzählt und sein „geheimes Leben“ enthüllt. 

Die Verschiedenartigkeit ihrer Medien erlaubt ihr dabei einen jeweils anderen Blick auf diese Phänomene.

 

 

18. SEPTEMBER - 11. OKTOBER 2009
VERNISSAGE: 18. SEPTEMBER 2009 19:00 UHR


TRISHA KANELLOPOULOS

Kanellopoulos

 

Die in den USA geborene Künstlerin lebt seit 1975

in München und begann 1988 mit der Malerei, in der sie das Spannungsfeld der beiden Kontinente und Kulturen zu verbinden versucht. Die Bilder sind kunstvoll gewobene, ineinander verschlungene Flechtwerke aus Licht und Schatten und kompositorisch in eine Struktur und in eine klare Ordnung eingebunden. Im Wohlklang von Linie und Form, in der Harmonie von reduzierter, meist monochromer Farbigkeit kann sich der Betrachter diesen Bildern hingeben und sich auf Wesentliches konzentrieren.

                             

 

16. OKTOBER - 8. NOVEMBER 2009
VERNISSAGE: 16. OKTOBER 19:00 Uhr 


Jahresausstellung

 

20. NOVEMBER - 13. DEZEMBER 2009
VERNISSAGE: 20. NOVEMBER 19:00 Uhr